Mitglied werden

Gemeinsam gegen Krebs — Das Aufnahmeverfahren in das Haus der Krebs-Selbsthilfe – Bundesverband e.V.

Das Haus der Krebs-Selbsthilfe – Bundesverband e.V. (HKSH-BV) wurde 2015 von neun bundesweit
organisierten Krebs-Selbsthilfeverbänden gegründet. Das HKSH-BV vertritt bei Interessen von
gemeinsamer Bedeutung seine Mitgliedsverbände und Betroffene national und international gegenüber Entscheidern in der Gesundheitspolitik. Es fördert die Ziele und Aufgaben der Krebs-Selbsthilfe und unterstützt die Arbeit seiner Mitgliedsverbände. Das HKSH-BV ist gemeinnützig und steht unter der Schirmherrschaft der Stiftung Deutsche Krebshilfe. Es ist unabhängig von Interessen und finanziellen Mitteln der Pharmaindustrie und anderer Wirtschaftsunternehmen des Gesundheitswesens.

Grundlage für die Aufnahme neuer Mitglieder ist die Satzung des HKSH-BV, dort insbesondere § 4.
Demnach kann eine Krebs-Selbsthilfeorganisation Mitglied des HKSH-BV werden, wenn sie:

  • bundesweit tätig ist,
  • als gemeinnützig anerkannt ist und
  • die Anforderungen an die Krebs-Selbsthilfeorganisationen erfüllt.

Die Verbände der Krebs-Selbsthilfe sind Solidargemeinschaften jeweils gleich betroffener Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Sie verpflichten sich, ihre Aktivitäten allein an den Bedürfnissen Betroffener und ihrer Angehörigen auszurichten und deren Interessen zu vertreten. Hierfür handeln die Mitglieder des HKSH-BV nach den Leitsätzen für „Selbstverständnis und Prinzipien der Krebs- Selbsthilfe“ (erhältlich in der Geschäftsstelle des HKSH-BV).
Sie anerkennen außerdem die „Ergänzenden Bewilligungsbedingungen der Stiftung Deutsche Krebshilfe für Krebs-Selbsthilfeorganisationen“ (erhältlich in der Geschäftsstelle des HKSH-BV) und wenden sie an. Die Mitglieder tragen durch fachlich-organisatorische Zusammenarbeit sowie finanzielle Beiträge zum Bestand und zur Entwicklung des HKSH-BV bei. Die Zusammenarbeit umfasst vor allem

  • die Erarbeitung und Vertretung gemeinsamer gesundheitspolitischer und sozialpolitischer
    Positionen,
  • die Schaffung von Synergien durch das Teilen der Aufgaben und die gemeinsame Nutzung von
    Ressourcen,
  • die Mitwirkung in Fachorganisationen und in Gremien der Selbstverwaltung und
  • die Beratung von und die Zusammenarbeit mit anderen, für den Vereinszweck relevanten
    Verbänden, Organisationen und Einrichtungen.

Die Details zum Aufnahmeverfahren und zur Mitgliedschaft können hier eingesehen werden.

Melden Sie sich gern! Wir freuen uns auf Sie!

Infothek

Die Infothek stellt Hintergründe und Informationen zu aktuellen Themen zusammen. Ihre Inhalte wachsen kontinuierlich mit den Entwicklungen in der Interessensvertretung, der Mitbestimmung und in der Selbsthilfe. Schauen Sie gern wieder vorbei.