Bundes­verband Prostata­krebs Selbst­hilfe e. V.

Adresse

Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V.
Thomas-Mann-Str. 40
D-53111 Bonn

Telefonnummer
0228 33 88 9-500
Faxnummer
0228 33 88 9-510
Erreichbarkeit

Mo. - Fr. 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr

Soziale Medien
Krankheitsspektrum
Prostatakrebs
Kurzauskunft über den Verband

Der Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e. V. (BPS) ist ein gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Männern, die an Prostatakrebs erkrankt sind.

Gegründet 2000 gehören dem BPS mittlerweile 237 Selbsthilfegruppen an (Stand: Dezember 2016). Der BPS ist europaweit die größte und weltweit die zweitgrößte Organisation von und für Prostatakrebspatienten.

Unterstützt wird er von der Stiftung Deutsche Krebshilfe.


Aktuelles vom RSS-Feed des Selbsthilfeverbandes


Die Martini-Klinik vergleicht und bewertet die unterschiedlichen Ansätze der penilen Rehabilitation. Dabei zeigt sich, dass die tägliche Einnahme des Potenzmittels Sildenafil die beste Form der penilen Rehabilitation nach nervschonender radikaler Prostatektomie ist. Zusätzlich deutet sich an, dass Beckenbodentraining die Wahrscheinlichkeit der Potenzerholung erhöht.

Im Podcast werden diese Ergebnisse, die vermeintlich beste Therapie und die Auswirkungen auf die tägliche Praxis besprochen.

Der Beitrag Studie zur penilen Rehabili­tation erschien zuerst auf Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V..


Virtueller Patiententag

Informationsveranstaltung für Patienten, Angehörige und alle Interessierten zum Thema „Krebserkrankung in der Coronapandemie – spezielle Probleme und Herausforderungen“

}

17.30 bis 20.15 Uhr

Veranstalter: Comprehensive Cancer Center Ulm (CCCU), Integratives Tumorzentrum des Universitätsklinikums und der Medizinischen Fakultät
Weitere Informationen, Programm und Anmeldung finden Sie hier. Anmeldung zur virtuellen Veranstaltung erbeten unter sekr.cccu@uniklinik-ulm.de

Der Beitrag 19. April 2021 erschien zuerst auf Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V..


Lesen Sie die Ergebnisse der allerersten Umfrage zur Lebens­qualität bei Männern mit Prostata­­krebs, die von Patienten für Patienten – unter Feder­führung von EuropaUomo – durchgeführt wurde. Daher bietet sie eine neue Perspektive, da die meisten Studien zur Lebens­­qualität von und mit Ärzten in einer klinischen Umgebung durchgeführt werden.

 

Der Beitrag EUPROMS – Studie mit Therapie­beurteilung aus Patientensicht erschien zuerst auf Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V..