Selbsthilfe-Bund Blasen­krebs e.V.

Adresse

Selbsthilfe-Bund Blasenkrebs e.V.
Thomas-Mann-Straße 40
53111 Bonn

Telefonnummer
0228 33 88 9-150
Faxnummer
0228 33 88 9-155
Erreichbarkeit

Mo. - Do. 09:00 - 15:00 Uhr
Fr. 09:00 - 13:00 Uhr

Krankheitsspektrum
Harnblasenkrebs
Kurzauskunft über den Verband

Der Selbsthilfe-Bund Blasenkrebs e.V. ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Einzelpersonen und Selbsthilfegruppen, die sich in ehrenamtlicher Arbeit um an Blasenkrebs erkrankte Menschen und deren Angehörige kümmern.

Wir fördern bestehende Selbsthilfegruppen und unterstützen die Gründung neuer Gruppen.
Wir wissen aus eigener Erfahrung, was die Diagnose Blasenkrebs auslöst und wie häufig sich der Einzelne in seiner Situation überfordert fühlt. Hier wollen wir Gesprächspartner sein, Erfahrungen austauschen, beraten, begleiten und über die Krankheit, die Risikofaktoren und die Therapiemöglichkeiten informieren.

Wir setzen uns ein für eine bessere Versorgung der an Blasenkrebs erkrankter Menschen, indem wir die Interessen der Erkrankten und deren Angehörigen auf der Ebene der Gesundheitspolitik, bei Krankenkassen, Ärzteorganisationen und beim Gesetzgeber vertreten.


Aktuelles vom RSS-Feed des Selbsthilfeverbandes


Wir trauern um zwei Mitglieder unserer Selbsthilfegruppe, die in der letzten Woche verstorben sind. R.I.P. Peter und Gunnar

Der Beitrag Trauer erschien zuerst auf Selbsthilfe-Bund Blasenkrebs e.V..


Die Selbsthilfe-Meile des Wetteraukreises in der Fußgängerzone in Bad Nauheim war eine tolle Veranstaltung. Bei strahlendem Sonnenschein präsentierten sich über 50 SHG dem interessierten Publikum. Unsere Blasenkrebs-SHG hatte einen hervorragenden Standplatz. Dank unseres angebotenen Blasenkrebs-RisikoCheck wurden wir in der Ankündigung namentlich in der Presse erwähnt. Dies führte uns zusätzliche Interessenten zu. Wir wollen nicht nur für Betroffene da sein, sondern auch Aufklärungsarbeit betreiben. Dies symbolisiert ja unsere Werbeicone mit den roten Haaren. Früherkennung für Risikogruppen! Dazu stand uns der RisikoCheck von Herrn Dr.Lüdecke zur Verfügung per Internet und mit einem selbst erstellten Poster. Damit konnten viele interessante Gespräche geführt werden. Siehe auch den Presseartikel vom 13.8.2018 in der Papier- und Online-Ausgabe der Wetterauer Zeitung.

Einige Betroffene haben zugesagt, am 3. Mittwoch im Monat, dem 15. August sich beim Gruppentreffen um 18 Uhr in der Kurpark-Klinik weiter informieren zu wollen.

Wetterauer Zeitung vom 13.8.2018

RisikoCheck
Standbesatzung

Link zur Fotostrecke der Wetterauer Zeitung

Der Beitrag Neues Interesse an Blasenkrebs-SHG geweckt erschien zuerst auf Selbsthilfe-Bund Blasenkrebs e.V..


KISS-Magazin Kassel Zum ersten Treffen der neuen Blasenkrebs Selbsthilfegruppe Kassel sind alle Interessenten herzlich eingeladen. Die Teilnehmer der Gründungsveranstaltung und weitere Betroffene mit ihren Angehörigen können sich

am 4. Donnerstag im geraden Monat

28. August 2018  um 18 Uhr

in den Räumen der KISS (Treppenstr. 4) kennenlernen und untereinander austauschen.

Thema des Abends sind “Blut im Urin” und die verschiedenen Harnableitungen nach Zystektomie (Blasenentfernung).

Franz Hagenmaier wird versuchen, alle anstehenden Fragen zur Klärung zu führen und Kontakte zu knüpfen. Im neuen KISS-Magazin wurde bereits über die Gruppe berichtet. Zum Lesen bitte auf die Abbildung des Artikels klicken:

KISS-Magazin über Blasenkrebs-SHG Kassel


 

Der Beitrag Blasenkrebs-Treffen in Kassel erschien zuerst auf Selbsthilfe-Bund Blasenkrebs e.V..